Politisch verdächtig: Thomas Manns Verhältnis zur Phantastik in den 1920er Jahren